logo

 

Sponsoren

Am Samstag, 01. Dezember 2012 waren die Erwachsenen am DU+ICH Turnier sehr erfolgreich. Die Mannschaften Kai Köhne & Prabath Lewdeni, My-Nhien N’Gyuen & Isa Kartas und Bigna Maissen & Andi Haldimann starteten mit viel Elan und einem ehrgeizigen Ziel.

DSC 4360
Foto von Nino Räschle, KTV Chur

Am Sonntag, 02. Dezember 2012 standen dann die Jüngeren am Musketier-Cup im Einsatz. Die Trainer Tamas Kaiser, Andi Haldimann und Bigna Maissen haben die Ziele für die kleinen Musketiere von Baden eher niedrig gesteckt. Doch diese zeigten sich kämpferisch und vor allem siegessicher. Für Baden starten: Leon Tomasini, Leonardo Corsaro, Valentin Hager, Neil Romann, Lance und Colin Rhiner und Alina Krages. Für alle Musketiere war es das erste grosse Turnier überhaupt.

DSC 0008
Foto von Bigna Maissen

Kaiser Albrecht Turnier - Ein Bericht von Andi Haldimann

Es war der neblige Samstag Morgen, 8. September 2012, als wir uns am Theaterplatz Baden trafen. Von dort gingen Stefano, Alina, Yannick, Robin, Marc, Tamas, Bigna, Ulf und Andi auf die Ruine und begannen mit den Vorbereitungen. Als das Material oben auf der Ruine war, kamen weitere Helfer. Um genau 10.30 Uhr war alles aufgestellt und wir konnten pünktlich beginnen.

2suedbaden2012

Die Offene Südbadische Meisterschaften vom 23./24. Juni 2012 in Rheinfelden bringen jedes Jahr erfreuliche Resultate nach Baden. Diesmal war der Erfolg unserer Fechterinnen und Fechter grösser denn je. Laut dem Coach Andi Haldimann war Kollektiv der Mädchen so gut auf einander abgestimmt, dass er als Betreuer kaum was zu tun hatte.

Junioren und Erwachsene:

1. Tamàs Kaiser
2. Noah Waldvogel
3. Jonathan Lamprecht
4. Jörg Villiger
5. Marco Kunz
6. Prabath
7. Kai Köhne
8. My-Nhien Nguyen
oR. Isabelle Kartas
oR. Jeremy Chavez

IMG 2461

Am diesjährigen Frühlingsturnier des Fechtclubs Baden wurde wiederum traditionell in gemischten Mannschaften gefochten. So standen sich am 12. Mai 2012 vier sehr ausgeglichene Mannschaften gegenüber und es wurde mit grossem Einsatz um die Ehre des Sieges gefochten. Dabei war es so spannend, dass alle Mannschaften bis zum Schluss Kopf an Kopf kämpften. Der Modus der gemischten Mannschaften macht dieses Turnier besonders für die jungen Fechter attraktiv und motivierend. Gemeinsam mit Trainer und erfahrenen Fechtern in ein einer Mannschaft zu fechten ist immer ein schönes Erlebnis. (UM)